Janis Joplin – Queen of Blues-Rock

Blues-Ikonen mag es viele geben, aber Janis war nicht zuletzt wegen ihrer unverwechselbaren Mezzosopran-Stimme und Bühnenaura auf ihre Weise einzigartig.

Janis Joplin (1943 – 1970)

Die aus Texas stammende Rock- und Bluessängerin Janis Lyn Joplin galt Zeit ihres Lebens als Exzentrikerin. Als Kind sang sie im Kirchenchor und ihre Gesangsausbildung brach sie frühzeitig ab. Doch im Jahr 1960, im Alter von 18 Jahren beschloss Janis Sängerin zu werden und ging nach Kalifornien. Sie trat unter anderem in Kneipen und Folk-Clubs auf. Als Autodidaktin schulte sie sich selbst beispielsweise mit Platten von Odetta Holmes oder Bessie Smith. Letztere wurde auch zu ihrem gesanglichen Vorbild. Popularität erlangte Janis Joplin vor allem für ihren hemmungslosen und seinerzeit für weibliche und weiße Sängerinnen untypischen und ausdrucksstarken Stil.

Sie war zwischen 1968 und 1970 Frontsängerin mehrerer Bands wie Big Brother and the Holding Company und der Kozmic Blues Band und erhielt Verträge bei verschiedenen Plattenfirmen wie Colombia Records oder Mainstream Records. Auch auf dem berühmten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *